Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Dezember 2012
Dezember 2012Dezember 2012Inhalt:
- Franz Untersteller zu dezentralen Mikrospeichern: Tante-Emma-Mentalität









November 2012

November 2012November 2012Inhalt:

- Energie im Fels: Eduard Heindl und der Lageenergiespeicher
- Energie im Stein: RWE will Nachtspeicherheizungen zu Windspeichern machen
- Energie clever genutzt: MeRegio untersucht das Lastmanagement im Praxistest







Oktober 2012

Oktober 2012Oktober 2012Inhalt:
- ökonomisch zweifelhaft: Es gibt besserer Möglichkeiten der Flexibilisierung. Zu demErgebnis kommt das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag
- ökologisch zweifelfat: Was die Schluchseewerk AG mit dem Grundwasser vor hat
- gesellschaftlich zweifelhaft: Immer mehr wehren sich gegen Pumpspeicher
- es geht auch anders: Druckluftspeicher unter dem Meer



 


September 2012

September 2012September 2012Inhalt:
- Pumpspeicher: ein Auslaufmodell
- Die Regierung bremst bei der Energiewende
- Pumpspeicherbetreiber bitten um Hilfe







Juni/Juli 2012

Juni Juli 2012Juni Juli 2012Inhalt:

- neu VDE Studie: "Energiespeicher für die Energiewende"








Mai 2012

Atdorf Magazin Mai 2012Atdorf Magazin Mai 2012Inhalt:

- Die Schweiz und Österreich wollen "grüne Batterie" für Europa werden
- Bundesnetzagentur: Pumpspeicher sind nicht netzdienlich







April 2012

April 2012April 2012Inhalt:

- neue Spielregeln: Kapazitätsmechanismus und Kapazitätsmärkte
- Belastungsgrenze für den Schwarzwaldverein erreicht






März 2012

März 2012März 2012Inhalt:
- Zocken um Vergünstigungen und Steuergelder
- Bürgermeister von Behörden unter Druck gesetzt








Februar 2012

Febraur 2012Febraur 2012Inhalt:

 - Die Möglichkeit, Strom in Wasserstoff oder Methan umzuwandeln, kann mehr als nur Strom speichern
 - Neue Anlagen in Prenzlau und Freiburg in Betrieb genommen







Januar 2012

Januar 2012Januar 2012Inhalt:

  Ergebnis einer Expertenbefragung der Grünen Bundestagsfraktion:
  - Kein Grund für Aktionismus
  - an Alternativen mangelt es nicht
  - kostengünstigere Maßnahmen vorhanden